Entgelt Seminare

Bei Seminaren der Haufe Akademie und des Dashöfer Verlags unsere Entgelt-Experten kennenlernen.

E-Seminar der Haufe Akademie
mit Gunther Wolf: Entgeltsysteme
fair und motivierend gestalten
Haufe Entgeltseminar Leistungsorientiertes Entgelt wirksam gestalten
Haufe E-Seminar » anfordern «

Seminar: Leistungsorientierte
Entgeltsysteme einführen und
zielführend modernisieren

30.08.17 | Hannover (W*: 13.11.)
12.09.17 | Berlin (W*: 18.12.)
21.09.17 | Stuttgart
14.11.17 | Düsseldorf (W*: 15.11.)
07.12.17 | Mannheim
10.04.18 | Leipzig (W*: 11.04.)
24.04.18 | Frankfurt (W*: 25.04.)
12.06.18 | München (W*: 13.06.)
21.08.18 | Hamburg (W*: 22.08.)
06.09.18 | Stuttgart (W*: 07.09.)
17.10.18 | Hannover (W*: 18.10.)
30.10.18 | Düsseldorf (W*: 31.10.)
13.11.18 | Berlin (W*: 14.11.)
11.12.18 | Mannheim (W*: 12.12.)

Entgelt-Seminar » buchen «

* W = Aufbauender Workshop, in dem Sie ein Konzept für Ihr künftiges variables Entgeltsystem entwickeln.

** Auch als Inhouse-Workshop! **

« Zur Artikelübersicht | Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Variables Entgelt: Seminare aktuell

Fach-Seminare in Köln, Hamburg, München, Frankfurt, Leipzig, Düsseldorf, Hannover und Berlin

Variables Entgelt: Seminare

Variables Entgelt ist Thema von acht Seminaren der Dashöfer Akademie in diesem Jahr. Der für seine Entgelt Seminare bekannte Hamburger Veranstalter bietet bundesweit Termine an.

Als Referent hat die Akademie bereits vor über 10 Jahren den Entgelt-Experten Gunther Wolf verpflichtet. Die Seminare über variables Entgelt und dessen Gestaltung finden in München, Frankfurt, Berlin, Leipzig, Köln, Düsseldorf, Hannover und Hamburg statt.

Zu einem Entgeltsystem gehört heutzutage neben einem marktgerechten Festgehalt auch ein variables Entgelt, das sich an der Performanz des betreffenden Mitarbeiters, an Team- oder Abteilungserfolgen und an dem Unternehmensergebnis orientiert.

Variables Entgelt: Stark am Bewerbermarkt

Gerade unter qualifizierten Hochschulabsolventen, allen voran die von allen Arbeitgebern stark umworbene Generation Y, gelten diese drei variablen Entgelt-Bestandteile als State of the Art. Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass insbesondere die leistungsorientierten Kandidaten wesentlich seltener bei Unternehmen bewerben, die ausschließlich Festgehälter anbieten.

Auch die Bewertungen auf kununu, dem derzeit führenden Arbeitgeberbewertungsportal, sprechen diesbezüglich eine deutliche Sprache. Arbeitgeber, die die in jedem Team bestehenden Performanz-Unterschiede zwischen den Mitarbeitern nicht angemessen über variable Entgeltkomponenten abbilden, verlieren insbesondere ihre Leistungsträger.

Variables Entgelt: Attraktiv am Arbeitsmarkt

Es ist nicht über Studien abgesichert, aber der Umkehrschluss dürfte dennoch zulässig sein: Wenn die Leistungsträger Unternehmen verlassen, die keine variablen Entgelte ausschütten, oder sich dort gar nicht erst bewerben, dann verkommen diese Betreibe über kurz oder lang zum Sammelbecken für Low- und Middleperformer. Ob dieses Niveau ausreicht, um im Wettbewerb zu bestehen, kann nur unternehmensspezifisch entschieden werden.

Wenn jedoch die Marktbegleiter in puncto variablem Entgelt die Nase vorn haben, dürfte es auf lange Sicht nicht ausreichen. Dann nämlich schlagen Weggänge von High Performern doppelt ins Gebälk: Zunächst schwächt diese ungewollte Fluktuation die Leistungsfähigkeit des eigenen Unternehmens, dann stärkt es die des Wettbewerbers in gleichem Maße, zu dem die Leistungsträger abwandern.

Variables Entgelt: Vorteile am Absatzmarkt

Kaum ein Leistungsträger, der nicht sowohl Kunden als auch weitere wertvolle Humanpotenziale, etwa junge Talente („High Potentials“), nachzieht. Das kann nicht ohne Folgen auf die Marktpositionierung bleiben: Unter Kunden spricht sich schnell herum, wo die guten Leute hingehen und wo sie selten lange bleiben.

Psychologisch ausgerichtete Studien haben gezeigt, dass Mitarbeiter, die hohe Festgehälter einem variablen Entgelt vorziehen, tendenziell unflexibler sind, weniger risikobereit und schwerer von dem Erfordernis betrieblicher Verbesserungen zu überzeugen. Das überrascht nicht: Wer „fest“ positiver konnotiert als „variabel“, arbeitet auch lieber in starren, unveränderten Strukturen und bevorzugt stets gleiche Arbeitsinhalte.

Entgelt Seminare

Variable Entgelt-Komponenten können sich offensichtlich in mehrfacher Hinsicht positiv auswirken. Dazu gehören beispielsweise höhere Motivation, starker Performanz-Anreiz, Bindung von Leistungsträgern, Bindung von Talenten und Potenzialträgern, höhere Arbeitgeberattraktivität, einfachere Personalgewinnung und stärkere Kundenbindung.

Unternehmen, die entscheidende Wettbewerbsvorteile am Arbeits-, Bewerber- und Absatzmarkt realisieren möchten, denken heute vermehrt über variables Entgelt nach. Wer sich auf den aktuellen Stand bringen lassen möchte und die Gelegenheit zum Austausch mit Experten und Fachkollegen nutzen möchte, hat in diesem Jahr achtmal die Gelegenheit dazu: Am 17. März in Köln, am 5. Mai in Hamburg, am 19. Mai in München, am 28. Mai in Frankfurt, am 17. Juni in Leipzig, am 22. September in Düsseldorf und am 6. und 7. Oktober in Hannover bzw. Berlin.

Links:

WOLF Kompetenz Center Entgelt | Kurz und bündig
Bewertung
1star1star1star1star1star
User-Bewertung
5 based on 16 votes
Name
Dashöfer Akademie
Bezeichnung
Entgelt Seminar, variables Entgelt einführen, gestalten, optimieren, modernisieren

1 comment to Variables Entgelt: Seminare aktuell