Variable Gehälter: Leistungsgerechte Gehaltsbestandteile

"Das Seminar über Zielvereinbarungssysteme, variable Gehälter und leistungsgerechte Gehaltsbestandteile war besser als SEHR GUT. Ich bin sehr begeistert, auch wenn das Thema für einen Tag zu komplex ist. Der Input des Referenten Gunther Wolf war sehr wertvoll und könnte zwei Tage spielend ausfüllen. Besonders wertvoll fand ich die Themen „Performance Management Spirale“, „Maßnahmen oder Ziele?“ sowie die Arten der variablen Vergütungsmodelle. Referent Gunther Wolf ist sehr agil, er trägt lebhaft vor, erklärt gut und sorgt immer für direkten Praxisbezug." (Sinje Friedrichs, Personalleitung bei Knettenbrech & Gurdulic)

Entgeltseminare über Konzeption und Einführung leistungsabhängiger Gehaltssysteme

Variable Gehälter: Leistungsgerechte Gehaltsbestandteile und Gehaltsanteile

Konzeption und Einführung von leistungsabhängigen Gehaltssystemen

Seminar Variable Gehälter: Seminar über Konzeption und Einführung von leistungsabhängigen Gehaltssystemen mit leistungsgerechten Gehaltsbestandteilen und Gehaltsanteilen
Variable Gehälter: Seminar über Konzeption und Einführung von leistungsabhängigen Gehaltssystemen mit leistungsgerechten Gehaltsbestandteilen und Gehaltsanteilen

Das Recruiting leistungsstarker Mitarbeiter gestaltet sich für Unternehmen immer schwieriger. Insbesondere diejenigen Arbeitgeber, die nicht mit leistungsabhängigen Gehaltssystemen, leistungsgerechten Gehaltsbestandteilen und Gehaltsanteilen aufwarten können, schauen beim „War for High Performer“ durchweg in die Röhre.

Seminare über moderne Gehaltssysteme und leistungsgerechte Gehaltsanteile

Doch wie gestaltet man moderne und attraktive Gehaltssysteme? Wie variable Gehälter auf individueller Ebene? Wie leistungsgerechte Gehaltsanteile? Finden Sie hier Termine für die von Teilnehmenden am besten bewerteten Seminare.

Leistungsgerechte Gehaltsbestandteile: Abstoßend und anziehend

Leistungsgerechte Gehaltsbestandteile sind wie Magneten, abstoßend und anziehend zugleich. Wie bei einem Magneten kommt es auf die Haltung und auf das Gegenüber an: Ein Bewerber, der über wenig Leistungsbereitschaft verfügt und nur ungern mehr Arbeitseinsatz als nötig erbringt, schaut eher nach Stellenangeboten, die ihm die Gewissheit eines Festgehalts bieten.

Wenn man dieser Klientel im Bewerberinterview das leistungsorientierte Gehaltssystem darlegt und die Chancen von leistungsabhängigen Gehaltsanteilen entfaltet, wird man sicher auf wenig Gegenliebe stoßen. Der Bewerber weiß genau, dass er hiermit wahrscheinlich nicht rechnen kann. Falls ihm der feste Gehaltsanteil nicht reicht, wird er die Bewerbung nicht weiterverfolgen.

Variable Gehälter trennen Spreu von Weizen

Diesen Effekt setzen manche Unternehmen gezielt ein, damit die wenig leistungsbereiten Kandidaten sich selbst aussieben. Auch wenn der Arbeitsmarkt aus Unternehmenssicht zurzeit nicht gerade rosig ist: Besser keine Stellenbesetzung als eine Fehlbesetzung. Doch ein Low Performer stellt immer eine Fehlbesetzung dar. Eine sehr kostspielige sogar, denn Schlechtleistungen und Minderleistungen wirken sich negativ auf Team und Arbeitskollegen aus, rauben dem Vorgesetzen Zeit und nicht selten fast den Verstand.

Auch Kunden leiden unter der niedrigen Arbeitsqualität von Low Performern. Sie neigen fatalerweise zu Rückschlüssen auf das gesamte Unternehmen. Drehen wir den Blickwinkel um! High Performer machen Kunden glücklich, entlasten den Chef und auch die Kollegen. Sie erkennen zusätzlichen Bedarf und Wünsche der Kunden, die Gewinne generieren.

Leistungsabhängige Gehaltsanteile sind High Performer´s Darling

Solche selbst- und leistungsbewusste Kandidaten bevorzugen aus leicht nachvollziehbaren Gründen eher Arbeitgeber, die leistungsgerechte Gehaltssysteme und entsprechend leistungsabhängige Gehaltsanteilen locken. Im Gegensatz zu den wenig leistungsbereiten Bewerbern kalkulieren sie diese Gehaltsbestandteile dabei ein, wenn sie sich zwischen mehreren angebotenen Stellen entscheiden können.

Für leistungsorientierte Mitarbeiter ist bei der Arbeitgeberwahl sehr entscheidend, ob sie persönliche Entgeltentwicklung durch ihre Leistungen beeinflussen können. Ist dies nicht möglich, weil es an ausreichend breiten Entgeltbändern mangelt oder weil keine leistungsgerechten Gehaltsbestandteile vorgesehen sind, verlieren sie nicht selten das Interesse an der angebotenen Stelle.

Zwei Seminare über leistungsgerechte Gehaltssysteme und Gehaltsbestandteile

Finden Sie hier Termine für die beiden von Teilnehmenden bestbewertete Seminare über leistungsgerechte Gehaltssysteme und leistungsabhängige Gehaltsanteile. Bei beiden Seminaren geht es um die Gestaltung und Implementierung von attraktiven Gehaltssystemen. Sie richten sich daher an Entscheidungsträger, Unternehmensleitungen, Personalleitungen, HR Business Partner und konstruktiv orientierte Betriebsratsmitglieder.

1. Fortbildung Entgeltsystem variabilisieren

In dieser Fortbildung geht es ausschließlich um die Konzeption und Einführung von leistungsgerechten Gehaltssystemen und Zielvereinbarungssystemen sowie um die Möglichkeiten und Grenzen bei der Entgeltflexibilisierung. In diesem Jahr sind vier Termine vorgesehen.

27.01.2022 | Live-Online
13.-14.04.2022 | Live-Online (zweitägig, speziell variable Gehaltssysteme in Vertrieb und Verkauf)
23.05.2022 | Live-Online
19.09.2022 | Live-Online

Termin verpasst? Nicht schlimm. Stets aktuelle Termine können Sie gern bei uns anfordern. Inhalte und Agenda dieses Seminars finden Sie hier: Fortbildung Entgeltsystem variabilisieren. Was andere Teilnehmer hierüber sagen, lesen Sie hier: Teilnehmerstimmen zum Seminar variable Vergütung und Zielvereinbarung

2. Seminar Moderne Gehaltssysteme

In diesem Seminar geht es um die Konzeption und Einführung moderner Gehaltssysteme. Dabei werden auch leistungsgerechte Gehaltsbestandteile und variable Gehaltsanteile behandelt. Die Terminschiene in diesem Jahr:

14.-15.03.2022 | München
18.-19.05.2022 | Köln
26.-27.09.2022 | Berlin

Stets aktuelle Termine erhalten Sie bei uns. Alle Inhalte und die Agenda dieses Seminars finden Sie hier: Seminar Moderne Gehaltssysteme. Was andere Teilnehmer hierüber sagen, lesen Sie hier: Teilnehmerstimmen zur Fortbildung New Work Vergütung und Vergütungssysteme neu denken

Referent: Der Spezialist für moderne Gehaltssysteme

Referent ist in beiden Seminaren der „Performance-Papst“ (sagt die FTD), Entgelt-Experte und vielfache Managementbuchautor Gunther Wolf. Die Teilnehmenden sind durchweg begeistert von seiner Fachkompetenz und seiner Praxiserfahrung. Besonders positiv bewertet wird stets, dass Gunther Wolf auf alle individuellen Probleme und Fragen der Teilnehmenden eingeht.

Beide Seminare sind auch als Inhouse-Workshop buchbar. Dann entscheiden Sie als Auftraggeber über den Termin, die Inhalte und darüber, ob der Inhouse-Workshop auf spezielle betriebliche Anforderungen ausgerichtet werden soll.

Wenn Sie sich mit einem fachlich versierten und erfahrenen Mitarbeiter des Kompetenz Centers Entgelt über die Konzeption und Einführung von leistungsabhängigen Gehaltssystemen austauschen möchten, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu den Entgelt-Experten auf.

Entgelt | Kurz und bündig
product image
User-Bewertung
5 based on 5 votes
Name
Kompetenz Center Entgelt
Bezeichnung
Variable Gehälter: Seminar über Konzeption und Einführung von leistungsabhängigen Gehaltssystemen mit leistungsgerechten Gehaltsbestandteilen und Gehaltsanteilen
Preis (netto)
EUR 599,00
Verfügbarkeit
Available in Stock